Zirkon Sand und Zirkon Mehl

Das zu der Gruppe der Schwermineralien gehörende Zirkoniumsilikat (ZrSiO4), mit ca. 66% ZrO2 und ca. 33% SiO2, entsteht in Sedimenten wie Sand und Kies in verschiedenen Küstenregionen und Flussmündungen. Die Hauptanwendungsgebiete sind Fritten und Glasuren (Keramik), Zirkonsteine (Feuerfest), Zirkonschlichten (Gießerei), sowie in der Brems- und Reibbelagindustrie und in der Herstellung von Schweißmitteln.
Herkunft: Ukraine, Australien, Südafrika
COFERMIN Rohstoffe Bauxit

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Reiner

Sales & Marketing Manager

+49 201-43878-60

reiner@cofermin.de